Hamburgische Geschichten

Reportage Archive

Freitag

16

Dezember 2016

0

COMMENTS

Samstag

7

November 2015

1

COMMENTS

Altes Land: Die Suche nach der neuen Heimat

Written by , Posted in Journalismus, Reportage

Die aktuelle Flüchtlingskrise nehme noch nie dagewesene Ausmaße an, verkünden viele, oft rechtspopulistische Quellen. Das ist falsch: Nach dem Zweiten Weltkrieg flüchteten mehr als sechs Millionen Menschen in westdeutsche Gebiete. Gerda Steinebach erlebte die Zeit als Zehnjährige mit. Wir erzählen ihre Geschichte. – Von Max Bahne

Dienstag

11

August 2015

0

COMMENTS

Blankenese: Ein Spaziergang durch die Zeit

Written by , Posted in Journalismus, Reportage

Am 11. August 1839 machten sich zwei Hamburger Bürger namens Hermann und Behrmann auf den Weg in das benachbarte Blankenese. Ein Tagesmarsch, der sie an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeiführte. Knapp 200 Jahre später gehen zwei Geschichtsstudenten diesen Weg nach. Was ist geblieben? Was hat sich verändert? – Von Antonia Ivankovic und Folke Wulf

Dienstag

11

August 2015

0

COMMENTS

Dienstag

2

Juni 2015

0

COMMENTS

St. Pauli: Die Kunst des Erinnerns

Written by , Posted in Journalismus, Reportage

Mit dem Garten-Aufbau auf dem Heiligengeistfeld-Bunker möchte das Projekt hilldegarden auch ein Museum einrichten, das an die schwierige Geschichte des Bunkers erinnert. Doch beim Gedenken an den Zweiten Weltkrieg treffen zwei Philosophien des Erinnerns aufeinander. – Von Max Bahne

Donnerstag

9

Oktober 2014

0

COMMENTS

Langenhorn: Archivar aus Leidenschaft

Written by , Posted in Journalismus, Reportage

Seit Mitte der 1980er Jahre archiviert Erwin Möller Langenhorner Geschichte. Über die Jahre hat er sich in seinem Haus an der Fibigerstraße mit großer Leidenschaft ein beträchtliches Archiv an Fotos, Postkarten und Zeitungsartikeln zugelegt – auf eigene Kosten. Doch schafft Möller es, ohne Studium zum Historiker Geschichte greifbar zu machen? – Von Max Bahne