Hamburgische Geschichten

Portrait Archive

Samstag

14

Januar 2017

0

COMMENTS

Donnerstag

30

Juni 2016

1

COMMENTS

Die traurige Geschichte eines Hamburger Originals

Written by , Posted in Essay, Portrait

Heute jährt sich der Tod der Zitronenjette zum 100. Mal. Die alteingesessenen Hamburger verbinden mit diesem Namen ein „Hamburger Original“, das in der Folklore der Stadt weiterlebt: als lächelnde Skulptur oder als humoristisches Stück auf der Bühne des St. Pauli-Theaters. Dabei war das reale Leben der Zitronenjette mühselig und trist. Vornehmlich wurde nur über sie – nicht mit ihr – gelacht. Umso erstaunlicher ist das heitere Andenken. – Von Florian Tropp

Mittwoch

15

Juni 2016

0

COMMENTS

Aby Warburg: Ein Leben für die Kunst

Written by , Posted in Portrait

Geboren als Sohn einer jüdischen Bankiersfamilie in Hamburg, berühmt geworden als Reformer der Kunstgeschichte und Begründer der Kulturwissenschaft, gelitten an schweren Depressionen und Wahnvorstellungen – Aby Warburgs Leben hätte auch für drei gereicht. – Von Hannah Boeddeker

Dienstag

10

Juni 2014

0

COMMENTS

Hans Albers: Ein Hamburger Jung‘

Written by , Posted in Journalismus, Portrait

„Auf der Reeperbahn nachts um halb eins, ob Du’n Mädel hast oder ob keins…“ Erst Mitte Mai erklang auf dem Hafengeburtstag erneut die Stimme Hans Albers‘. Knapp siebzig Jahre nach dem Erfolgsfilm Große Freiheit Nr. 7 ist der selbsternannte Kapitän noch immer präsent in Sankt Pauli. Doch was genau verband Hans Albers und die Hansestadt – oder besser gefragt: Wie viel Hans Albers steckt in Hamburg? – Von Nadine Kaspersinski